Litmus Edge und oee.ai – Bereitstellung der Zukunft der Produktion

oee.ai steigert seit langem die Geräteproduktivität in verschiedenen Branchen. Mit der Unterstützung von Litmus ist es einfacher denn je, Maschinendaten zu erhalten, um Optimierungspotenziale mit oee.ai zu heben.

Unternehmen müssen ihre Ressourcen effizient einsetzen, um erfolgreich zu sein. Für produzierende Unternehmen sind ihre Maschinen und Anlagen von zentraler Bedeutung und es gilt, diese so effizient wie möglich zu betreiben. oee.ai konzentriert sich darauf, Maschinen, Menschen und Daten zusammenzubringen, um intelligente Entscheidungen und kontinuierliche Produktivitätsverbesserungen zu unterstützen. Die oee.ai App zeigt die Problemfelder detailliert auf und unterstützt die kontinuierliche Weiterentwicklung durch Advanced Analytics und Gamification.

Um diese Dienste bereitzustellen, benötigt oee.ai Informationen von Geräten: Produktions- und Verlustinformationen. Hier kommt Litmus ins Spiel: Litmus Edge vereint Datenerfassung, Datenanalyse, Anwendungsaktivierung und Datenintegration in einer vollständigen Edge-Datenplattform, die speziell für Industrie 4.0 entwickelt wurde. Mit sofortiger Konnektivität zu Hunderten von OT-Assets macht Litmus Edge es einfach, die erforderlichen Daten aus den Anlagen zu extrahieren, um Erkenntnisse an der Edge oder auch im gesamten Unternehmen zu gewinnen. Neben anderen Verbindungen bietet Litmus Edge die Möglichkeit, Ausgangs- und Verlustgrunddaten zu sammeln und diese Informationen in Echtzeit an oee.ai weiterzuleiten.

Litmus Edge

„Wir sind fest davon überzeugt, dass sich die Plug-and-Play-Nutzung von Software auch in der Industrie durchsetzen wird, wie wir sie schon lange von unseren Smartphones kennen. Software kann einen großen Mehrwert für produzierende Unternehmen schaffen. Dazu muss die Anbindung des oft heterogenen Geräteparks ohne Reibungsverluste bei Installation und Integration ermöglicht werden. Die Konnektivitätsoptionen von Litmus und die Analysefunktionen von oee.ai ermöglichen es Unternehmen, ihr Produktionspotenzial optimal auszuschöpfen“, sagt Prof. Dr. Markus Focke, Gründer von oee.ai.

„Die größte Herausforderung für Hersteller ist der Zugriff auf vollständige Maschinendaten, und das ist das Problem, das wir mit Litmus Edge lösen. Die Plattform wurde speziell entwickelt, um Daten zu sammeln und sie in Tools wie oee.ai zu integrieren, damit Kunden Daten schnell einsetzen können, um den Betrieb und die Effizienz zu verbessern“, sagt John Younes, Mitbegründer und COO von Litmus.

Haben Sie Fragen zur Kombination von Litmus und oee.ai und würden Sie gerne mit uns über unsere Projekterfahrung mit diesem Tech-Stack diskutieren? Kontaktieren Sie uns gerne unter info@oee.ai.